Das Filet

Vor einem Racletteabend.
düster sturmumwölkt,
raunt Frau dem Manne,
leise doch bestimmt
ins Ohr.

„Schneid du das Fleisch!“

Da rief entsetzt der Manne:

„Das Fleisch soll ich uns schneiden heut, oh Frau?“

„Ja, ganz genau!“ flüstert Frau, an Mannes Ohrlapp nagend.

„Muuuuhaaaa“, schrie da der Manne.
„So soll ich heut der Schlächter sein!“

„Das wäre fein!“ sagt sehr genau, die liebe Frau.

So geht der Mann dann in die Küche.
Sein Blick schweift her und wieder hin,
Rückt entgegen ihr sein Kinn
und fragt Sie nach dem Messer

Das mit dem Messer weiß sie besser.

„Rechter Hand, oberste Schublade, linkes Fach.“
grinst Sie, ganz frech in sein rechtes Auge.

Heimlich hofft er, dass das Messer bleibt verschwunden,
doch in der Schublad und dem Fach hat er es dann gefunden.

Einfach so!
Einfach so!

Der scharfe Damaszener-Stahl blitzt vor seinen Augen

Sogleich legt er das Mordwerkzeug
und meint „Ich könnt auch Morgen?“

Doch Frau ist unerbittlich, sagt „Ach, komm ich bitt dich!“

So schreitet er zum Kühlschrank
und holt den Delinquenten

… in seinem Plastiksarg
… der ist dem Manne arg
der Plastiksarg
da fehlt es ihm an Würde

So sticht er mit dem Damaszener-Stahl
ganz wütend auf das Plastik,
bis dann das Plastik
erschöpft den Delinquenten
nicht mehr hält.

Der Delinquent entfällt,
dem Plastik
und „Platsch“ dann auf die Küchenplatte.

Behänd packt Mann ihn am Schlafittchen
und hebt ihn dann ins Küchenlicht.

Das Filet

Manns Herz zerschmilzt.

Er konnte das Filet
nicht schneiden.

Doch Frau die konnte

… mit der Damaszenerklinge.

5 Gedanken zu “Das Filet

  1. auweiowei…und ich hab seit gestern eine vegetarierin…einfach so …aufeinmal mitten drin beim grillen…wörtlich: „warum essen menschen eigentlich fleisch? und warum schlachten menschen tiere? ich will kein fleisch mehr essen !“
    ich zeig ihr dein „opfer“ dann jetzt mal nicht……schaun wir mal wie es weitergeht ;)…

  2. Jaja … immer auf die armen Frauen!
    Konnte’s doch nicht umkommen lassen. ;-)

    Sollten wir denn verhungern?

    Hihi … war aber köstlich … das arme Opfer! ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.