Das gelegte Ei

„Sei kreativ nicht destruktiv“, hatte sie gesagt.

Lange hatte er auf seinem Stuhl am Strand gesessen.
Lange hatte er überlegt was sie wohl meinte.

„Sei kreativ nicht destruktiv“, hatte sie gesagt.

Vom ganzen hin und her Gegrübel bekam er Bauchkrämpfe.

Schließlich legte er ein Ei.

Auf den Stuhl.
Der Stuhl grinste.

Das war ihm dann unerträglich.
Er musste weg, wollte das Ei aber nicht alleine lassen
Doch eine ihm fremde Hand drückte den Stuhl samt Ei
fest auf den Sand der Tatsachen

Schwermütig ließ er ab
von seinem Ei
und ging seiner Wege
durch die Wüste

Am blutroten Horizont traf er den roten Elefanten
Dem klagte er sein Leid

Da riss der rote Elefant sein Maul auf
und verschlang ihn

mit ohne Ei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.